Mobbing – Teil II

Gesprächsführung bei Mobbing-Situationen

Beschreibung Präsenzseminar Seminarpakete

Im ersten Seminarteil haben Sie erfahren, was Mobbing ist, wie man es erkennt, wie man ihm begegnen kann und welche Möglichkeiten Sie als Arbeitnehmervertretung haben, dagegen vorzugehen.

In der Praxis sind die wesentlichen Probleme beim Umgang mit Mobbing die mangelnde Bereitschaft der Mobbing-Handelnden, sich zu ihrem Tun zu bekennen und die fehlenden Möglichkeiten, aber auch Fähigkeit des Betroffenen, wieder handlungsfähig zu werden. Daher geht es bei den Gesprächen, die im Zusammenhang mit Mobbing-Vorfällen stattfinden, meistens darum, die Situation aufzuklären und ans Licht zu bringen und den Betroffenen wieder in die Lage zu versetzen, zu handeln und wieder eine aktive Rolle im sozialen Gefüge des Betriebs einzunehmen.

Mobbing

Ihr Nutzen als Betriebsrat, Personalrat oder Schwerbehindertenvertretung

  • Sie wissen, wie Sie mit Mobbingsituationen umgehen können
  • Sie kennen die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen Ihres Handelns, können den Betroffenen erste Ratschläge geben und wissen, worauf Sie bei Gesprächen mit den Betroffenen und den Handelnden und anders Beteiligten achten sollen
  • Sie wissen, welche Möglichkeiten es gibt, Mobbingsituationen zu begegnen und sie zu beseitigen
Zu den Präsenz-Seminarterminen

Wer sollte dieses Seminar besuchen

Dieses Seminar richtet sich an Mitglieder aller Arbeitnehmervertretungen. Da Mobbing überall und auf allen Ebenen vorkommen kann und oft nicht sofort erkannt wird, sollte jede Arbeitnehmervertretung über die Kompetenz in der Erkennung und Behandlung dieses Problems verfügen. Da die einzelnen Mitglieder der Arbeitnehmervertretungen meistens „näher dran“ sind, ist die Teilnahme an diesem Seminar für jedes Betriebsratsmitglied im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG bzw. für jedes Personalratsmitglied im Sinne des § 46 Abs. 6 BPersVG erforderlich

Dieses Seminar eignet sich auch für Mitglieder von Schwerbehindertenvertretungen, weil darin Themen behandelt werden, die für schwerbehinderte Kolleginnen und Kollegen von besonderer Bedeutung sein können.

Seminarinhalt

Kurzer Überblick über die wichtigsten Aspekte des Mobbings
  • Erkennen von Mobbingsituationen
  • Unterschied zwischen Mobbing und Konflikten
  • Typische Mobbinghandlungen
  • Handlungsmöglichkeiten der Arbeitnehmervertretung
Feststellung der Sachverhalte
  • Erstes Gespräch mit dem Betroffenen
  • Wichtige Regeln für das Erstgespräch
  • Feststellung und Klärung der Situation
  • Grenzen der eigenen Möglichkeiten erkennen
  • Erste Schritte, die dem Betroffenen empfohlen werden können
  • Klärung des Vorgehens mit dem Arbeitgeber
  • Möglichkeiten der Durchsetzung bei Meinungsverschiedenheiten mit dem Arbeitgeber
Gesprächsführung
  • Gespräche mit dem Betroffenen, den Handelnden, den Vorgesetzten und den Vertretern des Arbeitgebers
  • Umgang mit kritischen Situationen im Gespräch
  • Umgang mit persönlichen Vorwürfen
  • Sachliche Haltung trotz persönlicher Betroffenheit wahren
  • Rollenspiele und andere Übungen und Beispiele
Beseitigung des Mobbings
  • Möglichkeiten, gegen die Mobbinghandlungen vorzugehen
  • Handlungsfähigkeit des Betroffenen wiederherstellen
  • Die Position des Mobbingbetroffenen stärken
  • Möglichkeiten, Ursachen des Mobbings zu identifizieren und zu beseitigen
  • Wiederherstellung des persönlichen Sicherheitsgefühls beim Betroffenen
Zu den Online-Seminarterminen Download

Infos zum Download

PDF-Datei dieser Seminarbeschreibung zum Ausdrucken

Referenten

Erfahrene Rechtsanwälte

Wichtige Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 16 Seminargäste – kleine Gruppen für Einfach gute Seminare!
Seminardauer: 19,25 Stunden Seminar an vier Tagen – genügend Zeit zum Lernen für Einfach gute Seminare!
Zufriedenheits-Note unserer Kunden1: 1,31 (entsprechend der Schulnote) für
Einfach gute Seminare!
Teilnahmegebühr: 1.095 EUR2
Ab zwei Seminargästen3: 1.040,25 EUR2
Hotelkosten: Die Hotelkosten variieren je nach Hotel. Die Hotelpreise finden Sie hier.
Zu den Terminen

1 Ergebnis der Befragung unserer Seminargäste nach dem Seminar. Weitere Informationen finden Sie hier.
2 Zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung
3 Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Seminargäste aus einem Betrieb zum selben Seminar vermindert sich die Seminargebühr um 5%.

Termine und Seminarorte

NummerBeginnEndeOrtHotel 
B49-210302Dienstag, 02.03.Freitag, 05.03.2021BerlinN.N.4Reservieren
B49-210615Dienstag, 15.06.Freitag, 18.06.2021HamburgHotel Baseler Hof4Reservieren
B49-211005Dienstag, 05.10.Freitag, 08.10.2021RuhrRenaissance Bochum Hotel4Reservieren
B49-211206Montag, 06.12.Donnerstag, 09.12.2021BerlinN.N.4Reservieren

4 Aufgrund von verschobenen Messeterminen wegen der Corona-Pandemie kann es geschehen, dass einzelne Veranstaltungen nicht im geplanten Ort oder Hotel stattfinden können; die Angaben sind daher vorerst ohne Gewähr.

Seminarablauf

Erster Seminartag:

Gemeinsames Mittagessen: 12:00 bis 13:00 Uhr
1. Seminarblock: 13:00 bis 14:30 Uhr
Kaffeepause: 14:30 bis 14:45 Uhr
2. Seminarblock: 14:45 bis 16:15 Uhr
Kaffeepause: 16:15 bis 16:30 Uhr
3. Seminarblock: 16:30 bis 18:00 Uhr

Zweiter und dritter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:15 Uhr
Mittagspause: 12:15 bis 13:15 Uhr
3. Seminarblock: 13:15 Uhr bis 14:45 Uhr
Kaffeepause: 14:45 bis 15:00 Uhr
4. Seminarblock: 15:00 bis 16:30 Uhr

Letzter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:00 Uhr
Seminarende mit einem gemeinsamen Mittagessen

Seminare sinnvoll kombinieren und dabei Kosten sparen

Weitere Seminarvorschläge

Weiterführendes Seminar

Zur Vorbereitung kann es sinnvoll sein, wichtige grundlegende Fragen zum Mobbing zu klären. Daher empfiehlt sich zur Vorbereitung der Besuch des folgenden Seminars:

Mobbing – Teil I
Wenn Druck zu Unterdrückung wird

Paketpreise

Bei der gemeinsamen Buchung dieses Seminars mit dem hier genannten Seminar für den gleichen Teilnehmer vermindern sich die Seminargebühren aller gemeinsam gebuchter Seminare um 5%.