Das meinen wir mit

Einfach gute Seminare!

Unser Slogan Einfach gute Seminare! ist nicht nur ein Spruch. Wir meinen das sehr ernst, und das bedeutet für uns:

Wissen unter die Leute bringen, und keinen Schnickschnack

Einfach mal ausprobieren: Kostenlose Online-Seminare

Wir sind Seminarveranstalter. Deshalb engagieren wir uns dafür, Ihnen das Wissen zu vermitteln, das Sie brauchen, um Ihr Amt als Mitglied im Betriebsrat, Personalrat oder als Schwerbehindertenvertretung zum Erfolg zu machen. Und darum verteilen wir auch keine Tablets, Apps oder dergleichen. Wenn jemand für sein Amt ein Tablet braucht, dann ist das ein notwendiges Sachmittel, und das soll der Arbeitgeber ihm zur Verfügung stellen.

Wir investieren unser Engagement und unsere Mittel lieber, um Einfach gute Seminare! für Sie durchzuführen, und das bedeutet

  • genügend Zeit zum Lernen und
  • kleine Gruppen für den individuellen Lernerfolg.

Kleine Gruppen, um intensiv zu arbeiten

Man kann in ein Seminar natürlich 25, 30 oder mehr Teilnehmer quetschen. Das als „Seminar“ zu bezeichnen, ist allerdings mutig. In einem Seminar muss man intensiv arbeiten können, die ReferentInnen müssen die Fragen der Seminargäste beantworten können, und sie müssen die Besonderheiten, die jeder Seminargast mitbringt, berücksichtigen können. Das geht aber nicht, wenn man mehr als 30 Zuhörer und außerdem weniger Zeit hat als bei uns.

Deshalb beschränken wir die Gruppengröße strikt. Bei Grundlagenseminaren sind es 18 Seminargäste, bei Spezialthemen 16 und bei Seminaren für Vorsitzende oder für „Soft Skills“ (z. B. Umgang mit Konflikten) sogar nur 12 Gäste. Wenn es vorkommt, dass wir für ein Seminar mehr Anmeldungen erhalten, machen wir daraus zwei kleinere Gruppen, um die Qualität zu gewährleisten.

In unseren Online-Seminaren sind wir noch weiter gegangen: Weil in diesen Seminaren besonders hohe Anforderungen an die Konzentration gestellt werden und der Austausch untereinander nicht auf Anhieb allen Teilnehmenden gleich leicht fällt, haben wir in diesen Seminaren die Teilnehmerzahl auf höchstens 12, in den Seminaren für Vorsitzende sogar auf 10 Personen begrenzt.

Wir wollen ja keine „Video-Podcasts“ machen, sondern richtige Seminare, und das schließt bei hohen Qualitätsansprüchen aus, dass mit größeren Gruppen gearbeitet wird.

Wir nehmen uns Zeit für Sie – genügend Zeit zum Lernen

Unsere Seminare dauern in der Regel länger als die unserer meisten Mitbewerber. Und das hat auch seinen Grund. Um die anspruchsvollen Aufgaben als Mitglied der Arbeitnehmervertretung bewältigen zu können, muss man wissen, wie es geht. Es gibt eine Fülle von Gesetzen und anderen Normen, und wenn man als Arbeitnehmervertretung erfolgreich sein will, muss man die kennen und anzuwenden lernen. Das geht nicht in ein paar Stunden, sondern dafür braucht man Zeit. Auf der Arbeitgeberseite hat man es ja auch nicht mit Leuten zu tun, die mal ein paar Stunden was übers BetrVG gehört haben, sondern die das als Beruf gelernt haben und ausüben.

Deshalb dauern z. B. unsere Grundlagenseminare 4,5 Tage und nicht 3 oder 3,5 Tage wie bei den meisten anderen Anbietern. Und auch pro Tag wird intensiver gearbeitet – die tatsächliche Seminardauer abzügl. der Pausen beträgt bei uns in der Regel 6 Stunden pro Tag und nicht nur 5 oder 5,5 Stunden wie bei vielen anderen Veranstaltern. Vergleichen Sie einmal die Dauer unserer Seminare mit den Werten unserer Mitbewerber. Sie werden feststellen, dass Sie bei uns mehr Seminar bekommen.

Nur knapp 2% unserer Schulungsgäste geben in der Seminarbeurteilung an, dass das Seminar zu lang war. Dagegen wünschen sich etwas mehr als 2% unserer Gäste sogar eine längere Seminardauer.

Auch die Online-Seminare bemessen wir großzügig. Wo Mitbewerber z. B. 12 Stunden für ein Seminar „BR1“ für ausreichend halten, setzen wir dafür 18 Stunden an. Unsere Online-Seminare sind richtige Seminare, in denen die Seminargäste sich untereinander austauschen und miteinander und mit der/dem ReferentIn diskutieren, und kein Video-Podcast. Das braucht Zeit, und die nehmen wir uns für Sie.

Gemessen an der Seminardauer sind unsere Seminare preiswert – und sie sind ihren Preis wert: Die Seminargebühren liegen in der Regel deutlich unter denen unserer Mitbewerber, obwohl unsere Seminare länger dauern.

Lassen Sie sich nicht blenden

Das teure an einem Seminar ist die Durchführung des Seminars selbst und nicht die Werbegeschenke, die dabei verteilt werden. Deshalb investieren wir lieber in die Seminarqualität als in Gimmicks – eben in Einfach gute Seminare!

Achten Sie darauf, dass die Qualität des Seminars stimmt und lassen Sie sich nicht von „Starterpaketen“ oder anderen Zugaben täuschen. Vergleichen Sie z. B. die Dauer der Seminare, um festzustellen, ob Sie in der Schulung wirklich das lernen können, was Sie für Ihre Arbeit als Betriebsrat, Personalrat oder Schwerbehindertenvertretung benötigen.

Wenn Sie in der Masse untergehen und mangels Zeit mit unbeantworteten Fragen nach Hause fahren wollen, und wenn Ihnen die Werbegeschenke wichtiger sind als das Seminar, dann sind Sie bei uns falsch. Wenn Sie aber Einfach gute Seminare! besuchen wollen, sollten Sie sich unser Angebot genauer anschauen.