Umsetzung der Aufgaben und Durchsetzung der Interessen – Praxisworkshop

Seminarqualitaet

In den ersten beiden Seminaren haben Sie das Wissen erworben, um Ihre Aufgaben formal korrekt wahrzunehmen und das Amt mit Inhalt zu füllen. Was aber gerade Betriebsratsvorsitzenden, die neu ins Amt gewählt wurden, häufig fehlt, ist die praktische Erfahrung bei der Umsetzung. Der dritte Teil der Seminarreihe für Betriebsratsvorsitzende und deren Stellvertretungen hilft Ihnen, Ihre Aufgaben erfolgreich umzusetzen.

Ihr Nutzen als Vorsitzende(r) oder stellvertretende(r) Vorsitzende(r) des Betriebsrats bzw. Personalrats

Vorsitzende_3

In diesem Seminar wird anhand konkreter Beispiele und Projekte aus der Praxis geübt, wie die Interessen der Belegschaft und des Betriebsrats wirkungsvoll vertreten und durchgesetzt werden können. Sie spielen den gesamten Verlauf verschiedener typischer Aufgaben eines Betriebsrats durch (z. B. Entwurf, Verhandlung und Durchsetzung einer Betriebsvereinbarung in „freier“ Verhandlung und vor der Einigungsstelle, Wahrnehmung der Mitwirkungsrechte bei personellen Maßnahmen, Durchsetzung einer Kostenübernahme und eines Seminarbesuchs, Begleitung der Maßnahmen durch wirkungsvolle Öffentlichkeitsarbeit). Sie erhalten im Seminar viele Anregungen und profitieren vom Erfahrungsaustausch mit den Referenten und den Kolleginnen und Kollegen aus Gremien anderer Betriebe.

Bonusprogramm

Bonusprogramm

Dieses Seminar nimmt am Bonusprogramm teil. Erhalten Sie wertvolle und nützliche Bücher für den Besuch mehrerer Seminare. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wer sollte dieses Seminar besuchen

Dieses Seminar richtet sich an alle Vorsitzenden von Betriebsräten und Personalräten sowie deren Stellvertreterinnen und Stellvertreter. Die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse sind für diesen Personenkreis im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG, des § 46 Abs. 6 BPersVG oder der entsprechenden Landesgesetze erforderlich.

Referenten

Erfahrene Rechtsanwälte und Fachleute für Arbeitsrecht

Seminarinhalte

Betriebsvereinbarung, Interessenausgleich und Sozialplan
  • Vom Entwurf über die Verhandlung bis zum Abschluss – Interessenausgleich und Sozialplan
  • Hinzuziehung von Sachverständigen und Rechtsbeiständen
  • Durchsetzung einer Betriebsvereinbarung und eines Sozialplans vor der Einigungsstelle
  • Den Druck erhöhen: Unterlassungsansprüche gerichtlich durchsetzen
  • Betriebsvereinbarungen beenden: ordentliche und fristlose Kündigung, Nachwirkung, Nachfolgeregelungen
  • Beispiele aus der Praxis: Variable Vergütung, Leis­tungsbeurteilung, Überwachung, Arbeitszeitregelungen
Verhandlung
  • Verhandlungen vorbereiten und sich in der Verhandlung behaupten
  • Die andere Seite ist geübter – wie man mit den typischen Tricks bei Verhandlungen umgeht
  • Gut gefragt ist halb gewonnen – durch Fragen führen
  • Wasserdichte Argumentation – wie man sich auf eine argumentative Auseinandersetzung vorbereitet
Betriebsänderung
  • Was tun bei einer Betriebsänderung?
  • Was geschieht mit Betriebsvereinbarungen bei einer Betriebsänderung?
Personelle Maßnahmen
  • Gute Begründungen beim Widerspruch gegen personelle Maßnahmen
  • Was tun, wenn der Arbeitgeber sich gesetzeswidrig verhält?
Informationsansprüche
  • Was muss der Arbeitgeber dem Betriebsrat mitteilen?
  • Wie rechtzeitig ist „rechtzeitig“ und was ist „umfassend“?
  • Wie setzt der Betriebsrat die Informationsansprüche durch?
  • Was kann der Betriebsrat tun, wenn er zu spät informiert wurde?

Infos zum Download

PDF-Datei dieser Seminarbeschreibung zum Ausdrucken

Wichtige Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Teilnehmer

Seminarbeginn: am ersten Seminartag um 13:00 Uhr

Seminarende: am letzten Seminartag um 12:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 1.245 EUR zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer aus einem Betrieb zum selben Seminar vermindert sich die Seminargebühr um 5%.

Teilnahmegebühr ab zwei Teilnehmern: 1.182,75 EUR zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Seminarablauf

Erster Seminartag:

Gemeinsames Mittagessen: 12:00 bis 13:00 Uhr
1. Seminarblock: 13:00 bis 14:30 Uhr
Kaffeepause: 14:30 bis 14:45 Uhr
2. Seminarblock: 14:45 bis 16:15 Uhr
Kaffeepause: 16:15 bis 16:30 Uhr
3. Seminarblock: 16:30 bis 18:00 Uhr

Zweiter, dritter und vierter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:15 Uhr
Mittagspause: 12:15 bis 13:15 Uhr
3. Seminarblock: 13:15 Uhr bis 14:45 Uhr
Kaffeepause: 14:45 bis 15:00 Uhr
4. Seminarblock: 15:00 bis 16:30 Uhr

Letzter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:00 Uhr
Seminarende mit einem gemeinsamen Mittagessen

Weitere Seminarvorschläge

Sinnvoll zur Vorbereitung

Wenn Sie noch nicht über ausreichende Erfahrungen oder Kenntnisse über die formellen Fragen der Arbeit eines bzw. einer Betriebsratsvorsitzenden verfügen, wäre der Besuch dieser Seminare sinnvoll:

B17 – Spezial-Seminar für Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter(innen) – Teil I

B27 – Spezial-Seminar für Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter(innen) – Teil II

Sinnvoll als Ergänzung

Als Vorsitzende(r) des Betriebsrats haben Sie regelmäßig die Aufgabe, vor Gruppen zu sprechen. Um sich darauf vorzubereiten, empfehlen wir den Besuch der folgenden Seminare:

V03 – Der überzeugende Auftritt

B24 – Die wirkungsvolle Betriebsversammlung

B26 – Öffentlichkeitsarbeit – Teil I

Da Sie als Betriebsratsvorsitzende(r) bzw. Stellvertreter(in) regelmäßig Verhandlungen führen müssen und häufig Konfliktsituationen ausgesetzt sind, können diese Seminare für Sie als Ergänzung interessant sein:

V01 – Erfolgreich verhandeln

V02 – Konstruktiver Umgang mit Konflikten

Sollten Sie von Ihrem Betriebsrat in einen ggf. bestehenden oder noch zu bildenden Gesamt- oder Konzernbetriebsrat entsandt werden, empfiehlt sich zur Vorbereitung auf diese Aufgabe der Besuch des folgenden Seminars:

B18 – Gesamtbetriebsrat und Konzernbetriebsrat

Paketpreise

Bei der gemeinsamen Buchung dieses Seminars mit einem oder mehreren der hier genannten Seminare für den gleichen Teilnehmer vermindern sich die Seminargebühren aller gemeinsam gebuchter Seminare um 5%.

Termine und Seminarorte

NummerBeginnEndeOrtHotelPlatz sichern
B32-190624Montag, 24.06Freitag, 28.06.2019BerlinNH Hotel Berlin MittePlatz reservieren
B32-190923Montag, 23.09Freitag, 27.09.2019DresdenWyndham Garden DresdenPlatz reservieren
B32-191028Montag, 28.10Freitag, 01.11.2019HamburgHotel Baseler HofPlatz reservieren
B32-191216Montag, 16.12Freitag, 20.12.2019BonnPRESIDENT HotelPlatz reservieren

Voriges Seminar