Durch sachgerechte Verhandlung zu einem vernünftigen und tragfähigen Ergebnis kommen

Seminarqualität

Verhandlungen gehören zur täglichen Arbeit eines Betriebsrats und Personalrats. Geschicktes Verhandeln ist etwas anderes als das Feilschen um Positionen. Vielmehr geht es darum, ein möglichst gutes, dabei aber auch faires Ergebnis zu erzielen und gleichzeitig sicherzustellen, dass das persönliche Verhältnis für zukünftige Verhandlungen gepflegt wird. Das setzt gute Vorbereitung, die Entwicklung von Optionen und Alternativen, eine kluge Strategie und eine geschickte Taktik bei der Verhandlung voraus.

In dieser Schulung lernen Sie, wie Sie sachbezogene Verhandlungen vorbereiten und führen und dabei die persönliche Beziehung zum Verhandlungspartner fördern, wie Sie festgefahrene Verhandlungen wieder in Bewegung bringen können und durch kreative Lösungen Ergebnisse erzielen, die für beide Seiten akzeptabel sind. Sie erfahren in der Weiterbildung, wie Sie mit schlechtem Verhandlungsstil und Tricks der Gegenseite umgehen und durch eine umsichtige Verhandlungstaktik vorteilhafte und dabei faire Lösungen finden.

Ihr Nutzen als Betriebsrat oder Personalrat

Erfolgreich verhandeln

Nach dem Besuch dieses Seminars sehen Sie Verhandlungen mit anderen Augen. Sie bereiten sie gezielt vor, argumentieren geschickt und beobachten Ihren Verhandlungspartner. Sie wissen zu verhindern, dass Sie in der Verhandlung in die Enge getrieben werden und können ins Stocken geratene Verhandlungen wieder beleben. Dabei trennen Sie die sachliche von der persönlichen Ebene.

Wer sollte dieses Seminar besuchen

In erster Linie werden Verhandlungen von den Vorsitzenden von Betriebs- und Personalräten und Stellvertreterinnen bzw. Stellvertretern geführt. Aber auch andere Mitglieder des Betriebsrats bzw. Personalrats werden an Verhandlungen beteiligt. Daher sind die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse und Fähigkeiten für alle Mitglieder der Arbeitnehmervertretung, die an Verhandlungen teilnehmen, erforderlich im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG bzw. § 46 Abs. 6 BPersVG.

Referenten

Erfahrene Kommuni­kationstrainer

Seminarinhalte

Verhandlungsstile
  • Sachbezogenes Verhandeln versus positionsbezogenes Verhandeln
  • Methoden sachbezogenen Verhandelns
  • Trennung der persönlichen von der Sachbeziehung
  • Entwicklung von Optionen und Beurteilungskriterien
Vorbereitung der Verhandlung
  • Definition der eigenen Interessen
  • Vorbereitung der Argumentation
  • Entkräftung der Gegenargumente
  • Interessen der Gegenseite
  • Entwicklung von Lösungsansätzen und Kompromiss­linien
  • „Win-Win“-Strategien entwickeln
  • Festlegung von „Stolperdrähten“ und Ausstiegs­szenarien
  • Rollenfestlegungen, Abstimmung und Regie
Organisation der Verhandlung und Moderation
  • Organisation der Vorbereitung, des Ablaufs und der Nachbereitung
  • Umgang mit Störungen
Durchführung der Verhandlung
  • Systematisches Vorgehen: Konsens- und Dissensmarkierung
  • Faire Argumentation
  • „Wer fragt, führt“: Fragetechniken
  • Körpersprache
  • „Kompensationsgeschäfte“ – Vor- und Nachteile
  • Taktische Unterbrechungen
Schwierigkeiten in der Verhandlung
  • Die „Beste Alternative“
  • Abwehr unfairer Vorgehensweisen wie Killerphrasen, Drohungen etc.
  • Verhandlungs-Judo
  • Umgang mit persönlichen Konflikten
  • Verhandlungs-Tricks

Infos zum Download

PDF-Datei dieser Seminarbeschreibung zum Ausdrucken

Wichtige Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Teilnehmer

Seminarbeginn: am ersten Seminartag um 13:00 Uhr

Seminarende: am letzten Seminartag um 12:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 995 EUR zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer aus einem Betrieb zum selben Seminar vermindert sich die Seminargebühr um 5%.

Teilnahmegebühr ab zwei Teilnehmern: 945,25 EUR zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Seminarablauf

Erster Seminartag:

Gemeinsames Mittagessen: 12:00 bis 13:00 Uhr
1. Seminarblock: 13:00 bis 14:30 Uhr
Kaffeepause: 14:30 bis 14:45 Uhr
2. Seminarblock: 14:45 bis 16:15 Uhr
Kaffeepause: 16:15 bis 16:30 Uhr
3. Seminarblock: 16:30 bis 18:00 Uhr

Zweiter und dritter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:15 Uhr
Mittagspause: 12:15 bis 13:15 Uhr
3. Seminarblock: 13:15 Uhr bis 14:45 Uhr
Kaffeepause: 14:45 bis 15:00 Uhr
4. Seminarblock: 15:00 bis 16:30 Uhr

Letzter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:00 Uhr
Seminarende mit einem gemeinsamen Mittagessen

Weitere Seminarvorschläge

Sinnvoll als Ergänzung

Wenn Sie sich für Themen interessieren, die die Verhaltens- und Sozialkompetenz entwickeln, dann sind möglicherweise auch folgende Seminare als Ergänzung für Sie interessant:

V02 – Konstruktiver Umgang mit Konflikten

V03 – Der überzeugende Auftritt

Wenn Sie Vorsitzende(r) oder stellvertretende(r) Vorsitzende(r) des Betriebsrats oder Personalrats sind, bieten sich folgende Seminare zur Ergänzung an:

B17 – Spezial Seminar für Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter(innen) – Teil I

B27 – Spezial Seminar für Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter(innen) – Teil II

B32 – Spezial Seminar für Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter(innen) – Teil III

Paketpreise

Bei der gemeinsamen Buchung dieses Seminars mit dem hier genannten Seminar für den gleichen Teilnehmer vermindern sich die Seminargebühren aller gemeinsam gebuchter Seminare um 5%.

Termine und Seminarorte

NummerBeginnEndeOrtHotelPlatz sichern
V01-190225Montag, 25.02Donnerstag, 28.02.2019BerlinNH Hotel KurfürstendammPlatz reservieren
V01-190513Montag, 13.05Donnerstag, 16.05.2019DresdenIntercity HotelPlatz reservieren
V01-190916Montag, 16.09Donnerstag, 19.09.2019DüsseldorfMercure Hotel Düsseldorf SüdPlatz reservieren
V01-191111Montag, 11.11Donnerstag, 14.11.2019BochumRenaissance Bochum HotelPlatz reservieren

Voriges Seminar Nächstes Seminar