Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats, Nachteile für die Belegschaft begrenzen

Seminarqualität

In Zeiten der Krise haben Unternehmen verschiedene Möglichkeiten, auf Auftragseinbrüche zu reagieren und Kosten zu senken. Kurzarbeit ist eine dieser Möglichkeiten. Sie ist im Vergleich zu Entlassungen immer noch das geringere Übel, aber dennoch mit erheblichen Einbußen für die Arbeitnehmer verbunden. Der Betriebsrat sollte versuchen, einen tragfähigen Kompromiss zwischen den wirtschaftlichen Notwendigkeiten für das Unternehmen und den Interessen der Arbeitnehmer durchzusetzen, um Nachteile für die Arbeitnehmer so weit wie möglich zu vermeiden.

Ihr Nutzen als Betriebsrat

Kurzarbeit

Nach dem Besuch des Seminars wissen Sie, welche Möglichkeiten Sie haben, auf die Auswirkungen von Kurzarbeit Einfluss zu nehmen. Sie kennen die Vorschriften, die für Kurzarbeit gelten, wissen, welche Überwachungsaufgaben der Betriebsrat hat, kennen Ihre Mitbestimmungsrechte und wissen um die Möglichkeiten, Verbesserungen für die Arbeitnehmer zu erreichen.

 

 

Wer sollte dieses Seminar besuchen

Dieses Seminar richtet sich an die Betriebsräte solcher Betriebe, in denen Kurzarbeit geplant ist oder bei denen die Gefahr besteht, dass Arbeitsplätze abgebaut werden. Der Besuch dieses Seminars ist für Mitglieder von Betriebsräten dieser Betriebe im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG erforderlich.

Referenten

Erfahrene Rechtsanwälte und Sachverständige

Seminarinhalte

Grundlagen für Kurzarbeit
  • Einführung von Kurzarbeit
  • Kurzarbeit und „Kurzarbeit Null“
  • Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit
  • Anspruch auf Kurzarbeitergeld
  • Anordnung von Urlaub bzw. Freizeit
  • Auswirkungen auf die Arbeitszeitkonten
Aufsichtspflichten des Betriebsrats
  • Informations- und Beratungsrechte des Betriebsrats
  • Wichtige Kennzahlen zur Beurteilung der wirtschaftlichen Lage
  • Die Aufgaben des Wirtschaftsausschusses
Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats
  • Mitbestimmung bei der Arbeitszeit
  • Mitbestimmung bei Entgeltfragen
  • Verbesserungsmöglichkeiten
  • Ausgleichszahlungen
  • Wichtige Punkte in Betriebsvereinbarungen
  • Muster-Betriebsvereinbarungen
Was sollte der Betriebsrat bei Kurzarbeit tun?
  • Prüfung der Anspruchsgrundlagen
  • Information der Belegschaft – offensive Öffentlichkeitsarbeit
  • Tatsächliche Motive des Arbeitgebers erkunden: Ist die Kurzarbeit nur ein Vorwand, längst geplante Änderungen umzusetzen?
  • Verhandlung über die Betriebsvereinbarung

Infos zum Download

PDF-Datei dieser Seminarbeschreibung zum Ausdrucken

Wichtige Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 16 Teilnehmer

Seminarbeginn: am ersten Seminartag um 13:00 Uhr

Seminarende: am letzten Seminartag um 12:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 730 EUR zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer aus einem Betrieb zum selben Seminar vermindert sich die Seminargebühr um 5%.

Teilnahmegebühr ab zwei Teilnehmern: 693,50 EUR zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Seminarablauf

Erster Seminartag:

Gemeinsames Mittagessen: 12:00 bis 13:00 Uhr
1. Seminarblock: 13:00 bis 14:30 Uhr
Kaffeepause: 14:30 bis 14:45 Uhr
2. Seminarblock: 14:45 bis 16:15 Uhr
Kaffeepause: 16:15 bis 16:30 Uhr
3. Seminarblock: 16:30 bis 18:00 Uhr

Zweiter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:15 Uhr
Mittagspause: 12:15 bis 13:15 Uhr
3. Seminarblock: 13:15 Uhr bis 14:45 Uhr
Kaffeepause: 14:45 bis 15:00 Uhr
4. Seminarblock: 15:00 bis 16:30 Uhr

Letzter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:00 Uhr
Seminarende mit einem gemeinsamen Mittagessen

Termine und Seminarorte

NummerBeginnEndeOrtHotelPlatz sichern
B31-191030Mittwoch, 30.10.Freitag, 01.11.2019BerlinHotel Riu PlazaPlatz reservieren
B31-191125Montag, 25.11.Mittwoch, 17.11.2019HamburgHotel Baseler HofPlatz reservieren