Die wirkungsvolle Schwerbehindertenvertretung

Seminarqualität

Die Schwerbehindertenvertretung erfüllt eine wichtige Aufgabe: Sie soll dafür sorgen, dass die Interessen der schwerbehinderten Kolleginnen und Kollegen im Betrieb oder der Dienststelle berücksichtigt und die gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden. Und ganz besonders soll sie sich dafür einsetzen, dass die Gesundheit der schwerbehinderten Arbeitnehmer geschützt wird.

Dazu arbeitet die SBV mit dem Arbeitgeber und dem Betriebsrat, mit den Integrationsämtern und anderen infrage kommenden Stellen zusammen. Insbesondere soll sie sich auch beim Betriebsrat dafür einsetzen, dass der bei der Wahrnehmung seiner Mitbestimmungsaufgaben die Interessen der schwerbehinderten Kolleginnen und Kollegen berücksichtigt.

Dafür ist es notwendig, seine Aufgaben und Möglichkeiten zu kennen und intensiv mit allen Beteiligten, insbesondere mit dem Betriebsrat und dem Arbeitgeber, zusammenzuarbeiten.

Ihr Nutzen als Schwerbehindertenvertreter(in)

Schwerbehindertenvertretung

Nach dem Besuch des Seminars wissen Sie, welche Aufgaben und Pflichten Sie als Mitglied der Schwerbehindertenvertretung haben. Sie kennen nach der Schulung die Informationspflichten des Arbeitgebers gegenüber der SBV, wissen, wie Sie Ihr Amt wirkungsvoll ausüben können und wie Sie die Interessen der von Ihnen vertretenen Arbeitnehmer vertreten können. Die wichtigsten Vorschriften des SGB IX über die SBV sind Ihnen nach dem Besuch dieser Weiterbildung bekannt, und Sie wissen, wie Sie mit dem Betriebsrat oder Personalrat zusammenarbeiten.

Wer sollte dieses Seminar besuchen

p>Der Besuch dieses Seminars ist für alle Mitglieder von Schwerbehindertenvertretungen im Sinne des § 96 Abs. 4 SGB IX erforderlich. Auch für die Mitglieder von Betriebs- und Personalräten, die sich besonders für die Belange schwerbehinderter Arbeitnehmer einsetzen wollen, ist das Seminar erforderlich im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG und der entsprechenden Vorschriften in den Personalvertretungsgesetzen.

Referenten

Erfahrene Rechtsanwälte und Sachverständige

Seminarinhalte

Rechtliche Grundlage der Arbeit der Schwerbehindertenvertretung
  • Das SGB IX als Basis
  • Welche Arbeitnehmer werden von der SBV vertreten?
  • Vorschriften im BetrVG
  • Umgang mit Gesetzestexten und Kommentaren
Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung
  • Amtszeit der Schwerbehindertenvertretung
  • Rechtsstellung der Mitglieder
  • Eigenverantwortliche Arbeit
  • Anspruch auf ungestörte und ungehinderte Ausübung des Amtes
  • Kündigungsschutz, Entgelt- und Entwicklungsschutz
  • Freistellung von der Arbeit für Aufgaben der SBV
  • Abmeldung beim Arbeitgeber
  • Geheimhaltungspflichten
  • Rechte und Pflichten der stellvertretenden Mitglieder
  • Schulung der Schwerbehindertenvertreter
Amtsführung der SBV
  • Sachmittel und Kostenübernahme
  • Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat und dem Arbeitgeber
  • Vorbereitung und Durchführung der Schwerbehindertenversammlungen
  • Zusammenarbeit mit Ämtern und anderen Stellen
  • Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeber und dem Betriebsrat bzw. Personalrat
  • Informationspflichten des Arbeitgebers
  • Teilnahme an Sitzungen der Arbeitnehmervertretung und an Monatsgesprächen
  • Beteiligung bei Einstellungen, Kündigungen und anderen personellen Maßnahmen
  • Interessen der Schwerbehinderten gegenüber der Arbeitnehmervertretung vertreten
  • Einblick in Protokolle und andere Unterlagen der Arbeitnehmervertretung
Überblick über die Aufgaben der Schwerbehindertenvertretung
  • Förder- und Schutzpflichten
  • Beratungs-, Vorschlags- und Initiativrechte
  • Beteiligung bei Gefährdungsbeurteilungen
  • Beteiligung beim betrieblichen Eingliederungsmanagement

Infos zum Download

PDF-Datei dieser Seminarbeschreibung zum Ausdrucken

Zu diesem Seminar haben wir Auszüge aus dem Begleitmaterial für Sie zur Ansicht und zum Download bereitgestellt.

Wichtige Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 16 Teilnehmer

Seminarbeginn: am ersten Seminartag um 13:00 Uhr

Seminarende: am letzten Seminartag um 12:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 880 EUR zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer aus einem Betrieb zum selben Seminar vermindert sich die Seminargebühr um 5%.

Teilnahmegebühr ab zwei Teilnehmern: 836 EUR zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Seminarablauf

Erster Seminartag:

Gemeinsames Mittagessen: 12:00 bis 13:00 Uhr
1. Seminarblock: 13:00 bis 14:30 Uhr
Kaffeepause: 14:30 bis 14:45 Uhr
2. Seminarblock: 14:45 bis 16:15 Uhr
Kaffeepause: 16:15 bis 16:30 Uhr
3. Seminarblock: 16:30 bis 18:00 Uhr

Zweiter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:15 Uhr
Mittagspause: 12:15 bis 13:15 Uhr
3. Seminarblock: 13:15 Uhr bis 14:45 Uhr
Kaffeepause: 14:45 bis 15:00 Uhr
4. Seminarblock: 15:00 bis 16:30 Uhr

Letzter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:00 Uhr
Seminarende mit einem gemeinsamen Mittagessen

Ergänzende Seminare

Nachdem Sie dieses Seminar besucht haben, ist es sinnvoll, die weiteren Aufgaben des Betriebsrats kennenzulernen und sich mit den Grundlagen des Arbeitsrechts vertraut zu machen. Daher empfehlen wir Ihnen nach dem Besuch dieses Seminars die folgenden Seminare:

Paketpreise

Bei der gemeinsamen Buchung dieses Seminars mit einem oder mehreren der hier genannten Seminare für den gleichen Teilnehmer vermindern sich die Seminargebühren aller gemeinsam gebuchter Seminare um 5%.

Termine und Seminarorte

NummerBeginnEndeOrtHotelPlatz sichern
L01-190819Montag, 19.08Mittwoch, 21.08.2019NürnbergSüd-West-Park HotelPlatz reservieren
L01-191028Montag, 28.10.Mittwoch, 30.10.2019BerlinHotel Riu PlazaPlatz reservieren
L01-191217Dienstag, 17.12Freitag, 20.12.2019DresdenIntercity HotelPlatz reservieren
Nächstes Seminar