Leiharbeitnehmer, Werkverträge und Outsourcing im Betrieb

Handlungsmöglichkeiten und Aufgaben des Betriebsrats bei Arbeitnehmerüberlassung

Seminarqualität

Nicht zuletzt die sog. „Hartz-Reformen“ haben zu Verwerfungen in vielen Betrieben geführt: Arbeitgeber nutzen gern die Möglichkeit, Leiharbeitnehmer einzusetzen, um die Lohnkosten teilweise sehr deutlich zu senken und Beschäftigungsrisiken auf die Arbeitnehmer zu verlagern. Der Grundsatz gleicher Zahlung verliert wegen der für viele Entleihbetriebe geltenden Tarifverträge dabei nicht selten jede Bedeutung.

Betriebsräte stehen dieser Entwicklung nicht vollkommen machtlos gegenüber. Das Betriebsverfassungsgesetz gibt ihnen einige Möglichkeiten, sich gegen die Aushöhlung der Arbeitsbedingungen zu wenden.

Darüber hinaus stellt der Einsatz von Leiharbeitnehmern Betriebsräte vor weitere Herausforderungen: Der Betriebsrat ist auch für Leiharbeitnehmer zuständig, muss die betrieblichen Mitbestimmungsrechte also auch zum Schutz der Kollegen aus den Entleihbetrieben wahrnehmen.

Ihr Nutzen als Betriebsrat oder Personalrat

Leiharbeit

Nach dem Besuch dieses Seminars kennen Sie die Möglichkeiten, die Sie als Betriebsrat haben, wenn Leiharbeitnehmer im Betrieb beschäftigt werden sollen, insbesondere wissen Sie, welche Möglichkeiten es gibt, den Einsatz von Leiharbeitnehmern zu begrenzen. Sie kennen nach der Schulung die rechtliche Stellung der Leiharbeitnehmer im Betrieb und wissen, für welche mitbestimmungspflichtigen Sachverhalte Sie als Betriebsrat auch im Hinblick auf Leiharbeitnehmer zuständig sind. Insbesondere lernen Sie in der Weiterbildung den aktuellen Stand des Gesetzes und der Rechtsprechung kennen.

Wer sollte dieses Seminar besuchen

Dieses Seminar wendet sich an alle Betriebsratsmitglieder von Betrieben, in denen Leiharbeitnehmer eingesetzt werden oder eingesetzt werden sollen. Daher ist der Besuch dieses Seminars für alle Mitglieder von Betriebsräten solcher Betriebe erforderlich gem. § 37 Abs. 6 BetrVG.

Referenten

Erfahrene Rechtsanwälte und Experten für Arbeitsrecht

Seminarinhalte

Arbeitnehmer im Sinne des BetrVG
  • Betriebsverfassungsrechtliche Definition des Arbeitnehmerbegriffs
  • Wahlrecht der Leiharbeitnehmer bei der Betriebsratswahl
  • Größe des Betriebsrats und Berücksichtigung der Leiharbeitnehmer bei anderen betriebsverfassungsrechtlichen Zahlen
  • Vertretung der Leiharbeitnehmer durch den Betriebsrat
  • Grenzen der Mitwirkungsmöglichkeiten des Betriebsrats bei Leiharbeitnehmern
  • Leiharbeitnehmer oder „Outsourcing im Betrieb“? Unterscheidungsmerkmale und unterschiedliche rechtliche Konsequenzen
  • Echte und unechte Werkverträge, verdeckte Arbeitnehmerüberlassung
Leiharbeitnehmer, Einsatz und Status im Betrieb
  • Rechtsbeziehungen bei Leiharbeitsverhältnissen
  • Schutzvorschriften, die zugunsten der Leiharbeitnehmer gelten
  • Rechte des Leiharbeitnehmers im Entleiherbetrieb, Pflichten des Entleihbetriebs
  • Gleiche Arbeitsbedingungen („Equal Pay“) und Einschränkungen dieser Regel
  • Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei der Einstellung von Leiharbeitnehmern
  • Mitbestimmung bei Auswahlrichtlinien
  • Kann der Betriebsrat den Einsatz von Leiharbeitnehmern verhindern?
Handlungsmöglichkeiten und Mitbestimmungsaufgaben des Betriebsrats
  • Informationsansprüche des Betriebsrats
  • Möglichkeiten des Wirtschaftsausschusses
  • Mitbestimmung bei Arbeitszeiten
  • Mitbestimmung beim Arbeitsschutz
  • Weitere typische Felder der Mitbestimmung bei Leiharbeitnehmern

Infos zum Download

PDF-Datei dieser Seminarbeschreibung zum Ausdrucken

Wichtige Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 16 Teilnehmer

Seminarbeginn: am ersten Seminartag um 13:00 Uhr

Seminarende: am letzten Seminartag um 12:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 730 EUR zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer aus einem Betrieb zum selben Seminar vermindert sich die Seminargebühr um 5%.

Teilnahmegebühr ab zwei Teilnehmern: 693,50 EUR zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Seminarablauf

Erster Seminartag:

Gemeinsames Mittagessen: 12:00 bis 13:00 Uhr
1. Seminarblock: 13:00 bis 14:30 Uhr
Kaffeepause: 14:30 bis 14:45 Uhr
2. Seminarblock: 14:45 bis 16:15 Uhr
Kaffeepause: 16:15 bis 16:30 Uhr
3. Seminarblock: 16:30 bis 18:00 Uhr

Zweiter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:15 Uhr
Mittagspause: 12:15 bis 13:15 Uhr
3. Seminarblock: 13:15 Uhr bis 14:45 Uhr
Kaffeepause: 14:45 bis 15:00 Uhr
4. Seminarblock: 15:00 bis 16:30 Uhr

Letzter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:00 Uhr
Seminarende mit einem gemeinsamen Mittagessen

Termine und Seminarorte

NummerBeginnEndeOrtHotelPlatz sichern
B21-191118Montag, 18.11.Mittwoch, 20.11.2019HamburgHotel Baseler HofPlatz reservieren
B21-200127Montag, 27.01Mittwoch, 29.01.2020BerlinNH Hotel KurfürstendammPlatz reservieren
B21-200713Montag, 13.07Mittwoch, 15.07.2020Berlinrelexa Hotel BerlinPlatz reservieren
B21-201109Montag, 09.11Mittwoch, 11.11.2020HamburgHotel Baseler HofPlatz reservieren