Der wirkungsvolle Ausschuss für Arbeitsschutz – Teil II: Betriebssicherheitsverordnung, Arbeitsstättenverordnung & Co.

Vorschriften, Regeln, Ermessensspielräume und die betriebliche Praxis des Gesundheitsschutzes

Seminarqualität

Es mangelt nicht an Vorschriften zum Arbeits- und Gesundheitsschutz. Tatsächlich besteht eine schwer zu durchblickende Masse an Bestimmungen: Verordnungen, UVVen, technische Regeln z. B. gibt es in Hülle und Fülle. Besonders sind die neue Arbeitsstättenverordnung und die neue Betriebssicherheitsverordnung hervorzuheben, aus denen umfassende Pflichten für Arbeitgeber entstehen.

Gleichzeitig gibt es zu kaum einem Thema so große Ermessensspielräume. Arbeitnehmervertretungen halten das oft für unbefriedigend, weil sie sich gern auf feste, verbindliche Regelungen berufen würden. Tatsächlich aber resultiert daraus die Möglichkeit, Einfluss darauf zu nehmen, wie die Ermessensspielräume durch konkrete Regelungen und Maßnahmen im Betrieb geschlossen werden. Um diesen Einfluss geltend machen zu können, sollten Sie die gesetzlichen und anderen Bestimmungen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz kennen und wissen, welche Ermessensspielräume bestehen und wie man sie sinnvoll ausfüllen kann.

Ihr Nutzen als Betriebsrat, Personalrat oder Schwerbehindertenvertretung

Gesundheitsschutz

In diesem Seminar lernen Sie die gesetzlichen und berufsgenossenschaftlichen Bestimmungen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz kennen, erfahren, welche Regelungsspielräume in diesen Bestimmungen bestehen und wie Sie sie durch betriebliche Regelungen ausfüllen können. Insbesondere werden Sie mit der neuen Betriebssicherheitsverordnung vertraut gemacht. Sie erhalten einen Überblick über die veröffentlichten „gesicherten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnisse“ und lernen, wie Sie diese Erkenntnisse auf die betriebliche Praxis anwenden können.

Dieses Seminar eignet sich auch für Mitglieder von Schwerbehindertenvertretungen, weil darin Themen behandelt werden, die für schwerbehinderte Kolleginnen und Kollegen von besonderer Bedeutung sein können.

Wer sollte dieses Seminar besuchen

Dieses Seminar wendet sich an alle Betriebs- und Personalräte. Insbesondere ist sein Besuch für solche Mitglieder wichtig, die im betrieblichen Ausschuss für Arbeitsschutz („ASA“) mitarbeiten oder Mitglieder des Ausschusses für Arbeits- und Gesundheitsschutz des Betriebsrats oder Personalrats sind.

Für diese Mitglieder ist der Besuch dieses Seminars gem. § 37 Abs. 6 BetrVG und § 46 Abs. 6 BPersVG bzw. der entsprechenden Landesgesetze erforderlich.

Referenten

Erfahrene Rechtsanwälte und Experten für Arbeitsschutz

Seminarinhalte

Seminarqualität

Einführung und Überblick
  • Aufbau der Vorschriften zum Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Ermessensspielräume in Gesetzen, Verordnungen und anderen Vorschriften
  • Gesicherte arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse
  • Mitbestimmung bei Regelungen und Maßnahmen
Gesetzliche Bestimmungen
  • Die wichtigsten Bestimmungen des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG)
  • Die wichtigsten Bestimmungen der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
  • Technische Regeln zur BetrSichV (TRBS)
  • Die wichtigsten Bestimmungen der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)
  • Technische Regeln zur ArbStättV (ASR)
  • Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)
  • Technische Regeln zur GefStoffV (TRGS)
  • Lastenhandhabungsverordnung (LasthandhabV)
  • PSA-Benutzungsverordnung (PSA-BV)
  • Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung (LärmVibrationsArbSchV)
  • Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV)
  • Umsetzung der Regeln in der betrieblichen Praxis
Bestimmungen der DGUV und der BGen
  • Die wichtigsten Regelungen der DGUV 1 und 2
  • Regelungsspielräume in diesen Bestimmungen
  • Umsetzung in der betrieblichen Praxis
Mitbestimmung der Arbeitnehmervertretung
  • Sinnvolle Punkte in Betriebs- und Dienstvereinbarungen
  • Grenzen der Mitbestimmung

Infos zum Download

PDF-Datei dieser Seminarbeschreibung zum Ausdrucken

Wichtige Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 16 Teilnehmer

Seminarbeginn: am ersten Seminartag um 13:00 Uhr

Seminarende: am letzten Seminartag um 12:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 995 EUR zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer aus einem Betrieb zum selben Seminar vermindert sich die Seminargebühr um 5%.

Teilnahmegebühr ab zwei Teilnehmern: 945,25 EUR zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Seminarablauf

Erster Seminartag:

Gemeinsames Mittagessen: 12:00 bis 13:00 Uhr
1. Seminarblock: 13:00 bis 14:30 Uhr
Kaffeepause: 14:30 bis 14:45 Uhr
2. Seminarblock: 14:45 bis 16:15 Uhr
Kaffeepause: 16:15 bis 16:30 Uhr
3. Seminarblock: 16:30 bis 18:00 Uhr

Zweiter und dritter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:15 Uhr
Mittagspause: 12:15 bis 13:15 Uhr
3. Seminarblock: 13:15 Uhr bis 14:45 Uhr
Kaffeepause: 14:45 bis 15:00 Uhr
4. Seminarblock: 15:00 bis 16:30 Uhr

Letzter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:00 Uhr
Seminarende mit einem gemeinsamen Mittagessen

Weitere Seminarvorschläge

Sinnvoll zur Vorbereitung:

Um die Grundlagen zum Arbeitsschutz und die Aufgaben der Arbeitnehmervertretung in diesem Zusammenhang kennenzulernen, ist der Besuch dieses Seminars sinnvoll:

B14 – Der wirkungsvolle Ausschuss für Arbeitsschutz – Teil I: Grundlagen

Weiterführende Seminare

Nachdem Sie im ersten Teil dieser Seminarreihe die grundlegenden Kenntnisse über die Prinzipien des Arbeitsschutzes und die Aufgaben der Arbeitnehmervertretung zu diesem Thema erworben haben, sind folgende vertiefenden Seminare interessant, um weitere Aspekte und Vorschriften zum Arbeitsschutz, insbesondere aber deren Anwendung in der betrieblichen Praxis kennenzulernen:

B41 – Der wirkungsvolle Ausschuss für Arbeitsschutz – Teil III: Wirkungsvolle Gefährdungsbeurteilungen

B42 – Der wirkungsvolle Ausschuss für Arbeitsschutz – Teil IV: Betriebliches Gesundheitsmanagement

B38 – Der wirkungsvolle Ausschuss für Arbeitsschutz – Teil V: Psychische Belastungen am Arbeitsplatz

B39 – Der wirkungsvolle Ausschuss für Arbeitsschutz – Teil VI: Gesundheit bei der Bildschirmarbeit

Paketpreise

Bei der gemeinsamen Buchung dieses Seminars mit einem oder mehreren der hier genannten Seminare für den gleichen Teilnehmer vermindern sich die Seminargebühren aller gemeinsam gebuchter Seminare um 5%.

Termine und Seminarorte

NummerBeginnEndeOrtHotelPlatz sichern
B57-200218Dienstag, 18.02Freitag, 21.02.2020NürnbergPark Plaza HotelPlatz reservieren
B57-200525Montag, 25.05Donnerstag, 28.05.2020BerlinNH Hotel KurfürstendammPlatz reservieren
B57-200928Montag, 28.09Donnerstag, 01.10.2020Hamburgrelexa Hotel Bellevue HamburgPlatz reservieren
B57-201013Dienstag, 13.10Freitag, 16.10.2020BochumRenaissance Bochum HotelPlatz reservieren

Weitere Informationen finden Sie hier:

Informationen auf unserer Website „JES Beratung“

Voriges Seminar Nächstes Seminar