Gesundheitsschutz braucht mehr als einen guten Bildschirm

Seminarqualität

Praktisch jeder Büroarbeitsplatz ist heute ein Bildschirmarbeitsplatz. Doch schon diese einfache Tatsache anzuerkennen, weigern sich viele Arbeitgeber. Da ist es kein Wunder, dass an vielen Bildschirmarbeitsplätzen die grundlegendsten Maßnahmen zum Gesundheitsschutz vernachlässigt werden.

Gesundheitsschutz am Bildschirmarbeitsplatz ist mehr, als einen flimmerfreien Bildschirm zu installieren. Die sorgfältige Analyse der Situation und Gefährdungspotentiale, sinnvolle Gegenmaßnahmen bis hin zur Beurteilung der eingesetzten Software und der Arbeitsprozesse gehören dazu. Außerdem ist eine kritische Prüfung potentieller psychischer Belastungen und des sozialen Umfelds bei der Arbeit wichtig.

Kein Thema ist im BetrVG häufiger als Aufgabe für den Betriebsrat benannt, als der Schutz der Gesundheit der Arbeitnehmer. Engagieren Sie sich dafür, gesundheitliche Risiken für Ihre Kolleginnen und Kollegen zu erkennen und zu bekämpfen!

Ihr Nutzen als Betriebsrat, Personalrat oder Schwerbehindertenvertretung

Gesundheitsschutz

Nach dem Besuch des Seminars wissen Sie, wie Sie Ihre Mitwirkungs- und Beteiligungsrechte als Arbeitnehmervertretung dazu nutzen, bessere Arbeitsbedingungen für Ihre Kolleginnen und Kollegen bei der Arbeit an Bildschirmgeräten durchzusetzen. Sie kennen die Vorschriften zu Gefährdungsbeurteilungen und zum Arbeitsschutz und wissen, wie sie sinnvoll und wirksam umgesetzt werden. Sie wissen nach dem Besuch dieser Schulung außerdem, welche Ermessensspielräume bei diesen Bestimmungen bestehen, und wie Sie sie als Arbeitnehmervertretung richtig schließen können.

Wer sollte dieses Seminar besuchen

Dieses Seminar wendet sich an Mitglieder von Betriebsräten und Personalräten in Betrieben, in denen eine nennenswerte Anzahl von Büro- und damit Bildschirmarbeitsplätzen vorhanden ist. Insbesondere ist der Besuch des Seminars für Mitglieder von Ausschüssen für Arbeits- und Gesundheitsschutz sinnvoll.

Für diesen Personenkreis kann der Besuch des Seminars erforderlich im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG bzw. § 46 Abs. 6 BPersVG sein.

Dieses Seminar eignet sich auch für Mitglieder von Schwerbehindertenvertretungen, weil darin Themen behandelt werden, die für schwerbehinderte Kolleginnen und Kollegen von besonderer Bedeutung sein können.

Referenten

Erfahrene Rechtsanwälte und Experten für Arbeitsschutz

Seminarinhalte

Grundlegende Fragen
  • Aufbau der Vorschriften zum Arbeitsschutz
  • Relevante Vorschriften für die Bildschirmarbeit
  • Arbeitswissenschaft, Ergonomie und gesicherte arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse
  • ASRen, ISO EN 9241-110 und andere Standards
  • Aufgabenangemessenheit, Erwartungskonformität, Fehlerrobustheit, Anpassungsfähigkeit,
Lernförderlichkeit: wichtige Forderungen an gute Software
  • Aufgaben der Arbeitnehmervertretung bei der Bildschirmarbeit
  • Gefährdungsbeurteilung
Wichtige Prinzipien bei der Bildschirmarbeit
  • Tisch, Stuhl, Bildschirm, Tastatur etc.: Mindestanforderungen
  • Platz, Licht, Klima etc.: Umgebungsbedingungen
  • Bildschirmarbeitsplatz und Bildschirmarbeitnehmer
  • „Bildschirmpausen“
  • Ergonomische Anforderungen an die Benutzeroberfläche
  • Ergonomische Gestaltung von Prozessen
  • Soll sich die Software an die Prozesse anpassen oder die Prozesse an die Software?
  • Festlegung ergonomischer Mindeststandards
Methoden zur Ermittlung der Ergonomie
  • Heuristische Methoden
  • User Acceptance Tests
  • Gefährdungsbeurteilungen
  • Benutzerbefragungen
  • Instrumente zum Ausgleich von Mängeln
  • Schulung der Benutzer

Infos zum Download

PDF-Datei dieser Seminarbeschreibung zum Ausdrucken

Wichtige Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 16 Teilnehmer

Seminarbeginn: am ersten Seminartag um 13:00 Uhr

Seminarende: am letzten Seminartag um 12:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 730 EUR zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer aus einem Betrieb zum selben Seminar vermindert sich die Seminargebühr um 5%.

Teilnahmegebühr ab zwei Teilnehmern: 693,50 EUR zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Seminarablauf

Erster Seminartag:

Gemeinsames Mittagessen: 12:00 bis 13:00 Uhr
1. Seminarblock: 13:00 bis 14:30 Uhr
Kaffeepause: 14:30 bis 14:45 Uhr
2. Seminarblock: 14:45 bis 16:15 Uhr
Kaffeepause: 16:15 bis 16:30 Uhr
3. Seminarblock: 16:30 bis 18:00 Uhr

Zweiter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:15 Uhr
Mittagspause: 12:15 bis 13:15 Uhr
3. Seminarblock: 13:15 Uhr bis 14:45 Uhr
Kaffeepause: 14:45 bis 15:00 Uhr
4. Seminarblock: 15:00 bis 16:30 Uhr

Letzter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:00 Uhr
Seminarende mit einem gemeinsamen Mittagessen

Weitere Seminarvorschläge

Sinnvoll zur Vorbereitung:

Um die Grundlagen zum Arbeitsschutz und die Aufgaben der Arbeitnehmervertretung in diesem Zusammenhang kennenzulernen, ist der Besuch dieser Seminare sinnvoll:

B14 – Der wirkungsvolle Ausschuss für Arbeitsschutz – Teil I: Grundlagen

B57 – Der wirkungsvolle Ausschuss für Arbeitsschutz – Teil II: Betriebssicherheitsverordnung, Arbeitsstättenverordnung & Co.

B41 – Der wirkungsvolle Ausschuss für Arbeitsschutz – Teil III: Wirkungsvolle Gefährdungsbeurteilungen

B42 – Der wirkungsvolle Ausschuss für Arbeitsschutz – Teil IV: Betriebliches Gesundheitsmanagement

B38 – Der wirkungsvolle Ausschuss für Arbeitsschutz – Teil V: Psychische Belastungen am Arbeitsplatz

Paketpreise

Bei der gemeinsamen Buchung dieses Seminars mit einem oder mehreren der hier genannten Seminare für den gleichen Teilnehmer vermindern sich die Seminargebühren aller gemeinsam gebuchter Seminare um 5%.

Termine und Seminarorte

NummerBeginnEndeOrtHotelPlatz sichern
B39-190527Montag, 27.05Mittwoch, 29.05.2019BerlinHotel Riu PlazaPlatz reservieren
B39-190930Montag, 30.09Mittwoch, 02.10.2019BerlinHotel Riu PlazaPlatz reservieren
B39-191125Montag, 25.11Mittwoch, 27.11.2019HamburgHotel Baseler HofPlatz reservieren

Voriges Seminar