Burnout-Syndrom – nur eine Modeerscheinung oder ein echtes Problem unserer Zeit?

Seminarqualität

Auch wenn der Krankenstand im Bundesdurchschnitt gesunken ist – die Fehltage aufgrund von Arbeitsunfähigkeit mit psychischem Hintergrund sind gestiegen. Ihr Anteil an den Fehlzeiten insgesamt nimmt dabei auch deshalb deutlich zu, weil Arbeitsunfähigkeit aufgrund psychischer Ursachen in der Regel länger anhält als eine Erkältung.

Als Arbeitnehmervertretung haben Sie die Aufgabe, den Kolleginnen und Kollegen, die unter psychischen Belastungen leiden, zu helfen. Damit helfen Sie auch denen, die (noch) keine Probleme mit evt. vorhandenen Missständen im Betrieb haben. Und nicht zuletzt dem Betrieb selbst erweisen Sie damit einen Dienst, denn die wirtschaftlichen Schäden, die aus Fehlzeiten wegen psychischer Belastung entstehen, sind immens. Die Fehlzeiten von Arbeitnehmern aufgrund psychischer Belastungen haben sich in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt. Es ist eine Aufgabe für alle Beteiligten, wirksame Maßnahmen durchzuführen, um diesen Trend zu stoppen.

Dieses Seminar hilft Ihnen dabei, Ihre wichtigen Aufgaben als Arbeitnehmervertretung zum Schutz der Kolleginnen und Kollegen wirkungsvoll wahrzunehmen.

Ihr Nutzen als Betriebsrat, Personalrat oder Schwerbehindertenvertretung

Gesundheitsschutz

Nach dem Besuch des Seminars wissen Sie, woran Sie erkennen können, ob und welche psychischen Belas­tungen am Arbeitsplatz bestehen. Sie können Instrumente entwickeln, um die Ursachen zu ermitteln und Maßnahmen einzuleiten, um den betroffenen Kolleginnen und Kollegen zu helfen. Besonders die Mittel zur Feststellung der belastenden Faktoren stehen in dieser Schulung im Vordergrund.

Insbesondere erfahren Sie etwas über Ihre Mitbestimmungsrechte als Betriebsrat oder Personalrat und lernen, sie wirkungsvoll zur Verbesserung der Situation einzusetzen.

Wer sollte dieses Seminar besuchen

Dieses Seminar richtet sich an Mitglieder von Betriebsräten und Personalräten sowie Schwerbehindertenvertretungen, in deren Betrieben die Fehlzeiten wegen Arbeitsunfähigkeit aufgrund psychischer Belas­tungen hoch sind. Insbesondere ist der Besuch des Seminars für Mitglieder von Ausschüssen für Arbeits- und Gesundheitsschutz oder Mitglieder von BEM-Teams sinnvoll. Für diesen Personenkreis kann die Teilnahme im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG bzw. § 46 Abs. 6 BPersVG erforderlich sein.

Dieses Seminar eignet sich auch für Mitglieder von Schwerbehindertenvertretungen, weil darin Themen behandelt werden, die für schwerbehinderte Kolleginnen und Kollegen von besonderer Bedeutung sein können.

Referenten

Erfahrene Rechtsanwälte und Experten für Arbeitsschutz

Seminarinhalte

Ursachen psychischer Belastungen
  • Gesundheit als Wohlbefinden statt „Abwesenheit von Krankheit“
  • Arbeitsaufgabe und Arbeitsorganisation als Mitverursacher von psychischen Belastungen
  • Gestaltung des Arbeitsplatzes und der Arbeitsumgebung
  • Einfluss der Arbeitsprozesse und Arbeitsabläufe
  • Führungs(un)kultur
  • Stress und Belastung
  • Persönliche Probleme der Betroffenen
  • Mobbing und andere soziale Missstände im Betrieb
  • Erkennen von Burnout
  • Betrieblicher Schaden
Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats
  • Gefährdungsbeurteilung und Beteiligung des Betriebsrats
  • Fragebogen und andere Untersuchungsmethoden zu psychischen Belastungen
  • Ursachen für soziale Konflikte und andere Missstände
  • Gespräche mit betroffenen Arbeitnehmern und Führungskräften
  • Initiativen für Gegenmaßnahmen
  • Veränderungen bei Arbeitsinhalten, Arbeitsabläufen und Arbeitsumgebung, Arbeitszeiten etc.
  • Hilfe von externen Stellen
  • Instrumente des betrieblichen Eingliederungsmanagements („BEM“)
Entwickeln von Maßnahmen zur Minderung der Beanspruchung
  • Maßnahmen gegen soziale Konflikte im Betrieb
  • Entwicklung eines positiven Betriebsklimas
  • Haltung der betroffenen Arbeitnehmer
  • Minderung der Belastungen
  • Strategien für den Umgang mit Belastungen

Infos zum Download

PDF-Datei dieser Seminarbeschreibung zum Ausdrucken

Wichtige Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 16 Teilnehmer

Seminarbeginn: am ersten Seminartag um 13:00 Uhr

Seminarende: am letzten Seminartag um 12:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 995 EUR zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer aus einem Betrieb zum selben Seminar vermindert sich die Seminargebühr um 5%.

Teilnahmegebühr ab zwei Teilnehmern: 945,25 EUR zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Seminarablauf

Erster Seminartag:

Gemeinsames Mittagessen: 12:00 bis 13:00 Uhr
1. Seminarblock: 13:00 bis 14:30 Uhr
Kaffeepause: 14:30 bis 14:45 Uhr
2. Seminarblock: 14:45 bis 16:15 Uhr
Kaffeepause: 16:15 bis 16:30 Uhr
3. Seminarblock: 16:30 bis 18:00 Uhr

Zweiter und dritter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:15 Uhr
Mittagspause: 12:15 bis 13:15 Uhr
3. Seminarblock: 13:15 Uhr bis 14:45 Uhr
Kaffeepause: 14:45 bis 15:00 Uhr
4. Seminarblock: 15:00 bis 16:30 Uhr

Letzter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:00 Uhr
Seminarende mit einem gemeinsamen Mittagessen

Weitere Seminarvorschläge

Sinnvoll zur Vorbereitung:

Um die Grundlagen zum Arbeitsschutz und die Aufgaben der Arbeitnehmervertretung in diesem Zusammenhang kennenzulernen, ist der Besuch dieser Seminare sinnvoll:

B14 – Der wirkungsvolle Ausschuss für Arbeitsschutz – Teil I: Grundlagen

B57 – Der wirkungsvolle Ausschuss für Arbeitsschutz – Teil II: Betriebssicherheitsverordnung, Arbeitsstättenverordnung & Co.

B41 – Der wirkungsvolle Ausschuss für Arbeitsschutz – Teil III: Wirkungsvolle Gefährdungsbeurteilungen

B42 – Der wirkungsvolle Ausschuss für Arbeitsschutz – Teil IV: Betriebliches Gesundheitsmanagement

Weiterführendes Seminar

Nachdem Sie in den ersten Seminaren dieser Reihe einige Kenntnisse über die Prinzipien des Arbeitsschutzes und die Aufgaben der Arbeitnehmervertretung zu diesem Thema erworben haben, ist folgendes vertiefende Seminar interessant, um weitere Aspekte und Vorschriften zum Arbeitsschutz, insbesondere aber deren Anwendung in der betrieblichen Praxis kennenzulernen:

B39 – Der wirkungsvolle Ausschuss für Arbeitsschutz – Teil VI: Gesundheit bei der Bildschirmarbeit

Paketpreise

Bei der gemeinsamen Buchung dieses Seminars mit einem oder mehreren der hier genannten Seminare für den gleichen Teilnehmer vermindern sich die Seminargebühren aller gemeinsam gebuchter Seminare um 5%.

Termine und Seminarorte

NummerBeginnEndeOrtHotelPlatz sichern
B38-190415Montag, 15.04Donnerstag, 18.04.2019BerlinNH Hotel Berlin MittePlatz reservieren
B38-190611Dienstag, 11.06Freitag, 14.06.2019HamburgHotel Baseler HofPlatz reservieren
B38-191015Dienstag, 15.10Freitag, 18.10.2019HamburgHotel Baseler HofPlatz reservieren
B38-191216Montag, 16.12Donnerstag, 19.12.2019HamburgThe Rilano Hotel HamburgPlatz reservieren

Voriges Seminar Nächstes Seminar