Themengebiete:
Seminare:
SAP II
[Home]

Vorheriges SeminarNächstes Seminar
Mitbestimmung bei der Nutzung von SAP® - Teil II

Aufgaben des Betriebsrats bei Gesundheitsschutz, Schulungen und Betriebsänderung

Wichtige Aufgaben des Betriebsrats zum Schutz der Arbeitnehmer!

Die wesentliche Funktion von SAP® besteht darin, Prozesse zu definieren und die Kontrolle über deren Ablauf zu verbessern. Viele Arbeitnehmervertretungen kümmern sich bei der Wahrnehmung ihrer Mitbestimmungsaufgaben ganz um Fragen des Datenschutzes und der Arbeitnehmerüberwachung. Sie übersehen dabei aber womöglich, dass aus den mit SAP® standardisierten Prozessen weitere Probleme entstehen können: Die Arbeitnehmer müssen lernen, mit den geänderten Prozessen und dem neuen System zu arbeiten. Die Arbeit mit SAP® ist nicht immer einfach und überschaubar. Auch Arbeitsabläufe, Dialoge mit IT-Systemen, Bildschirmmasken etc. müssen unter dem Aspekt der Ergonomie und des Gesundheitsschutzes kritisch betrachtet werden. Tätigkeiten ändern sich, und die Entscheidungsspielräume der Bearbeiter werden u. U. eingeschränkt.

Und nicht zuletzt: standardisierte Prozesse können von austauschbaren Stellen abgearbeitet werden – SAP® kann der Einstieg in die Zentralisierung oder das Outsourcing von Funktionen sein.

Hier besteht ein umfassender Bedarf an Regelungen zum Schutz der Arbeitnehmer.

Auch für PRSeminarinhalte

Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Anforderungen an die Ergonomie von Dialogsystemen
  • Umsetzung der Anforderungen bei SAP®
  • Probleme bei SAP® und Lösungsmöglichkeiten
  • Regelungen und deren Umsetzung
  • Prüfung von Dialogsystemen auf ergonomische Mängel
  • Unterstützung der Anwender
Schulung der Benutzer
  • Mitbestimmungsrechte bei der Weiterbildung
  • Erforderlichkeit von Schulungen
  • Durchsetzung von Schulungen
  • Sinnvolle Regelungen für die Durchführung der Schulungen, die Auswahl der Teilnehmer und Ausbilder
  • Das Problem der “Multiplikatoren”-Schulungen durch “Keyuser”
Einführung von SAP® als Betriebsänderung
  • Was ist eine Betriebsänderung?
  • SAP®-Einführung als Betriebsänderung
  • Grundlegende Änderungen der Betriebsorganisation
  • Einführung grundlegend neuer Arbeitsmethoden
  • Mögliche Nachteile
  • Direkt und indirekt betroffene Arbeitnehmer
  • Vorgehensweise: Interessenausgleich und Sozialplan
  • Sinnvolle Regelungen innerhalb einer Betriebsvereinbarung über SAP®
  • Mögliche Regelungen im Interessenausgleich und Sozialplan
Hinweis:

Dieses Seminar behandelt die Aufgaben eines Betriebsrats bzw. Personalrats im Zusammenhang mit SAP®. Es kann und soll keine Anwendungsschulung ersetzen. Die Arbeit und der konkrete Umgang mit SAP sind in diesem Seminar nur insoweit Thema, als sie zum Verständnis der Möglichkeiten von SAP® erforderlich sind und Aufgaben des Betriebsrats, z. B. bei der Erzwingung von Schulungen für die Beschäftigten etc. verdeutlichen. Darüber hinaus ist eine Anwenderschulung im Rahmen eines solchen Seminars auch wenig sinnvoll, weil SAP® in jedem Betrieb anders konfiguriert und eingesetzt wird.

Ihr Nutzen als Betriebsrat und Personalrat

In diesem Seminar erfahren Sie, welche Aspekte der Einführung von SAP® über die Fragen der Arbeitnehmerüberwachung und des Datenschutzes hinaus für die Mitbestimmung durch Arbeitnehmervertretungen von Bedeutung sind. Sie lernen die Mitbestimmungsrechte kennen, die hier greifen, erfahren, wo Probleme und Gefahren liegen und welche Regelungen sinnvoll und wünschenswert sind.

Wer sollte dieses Seminar besuchen

Dieses Seminar richtet sich an Betriebsräte und Personalräte von solchen Betrieben bzw. Dienststellen, in denen SAP® eingeführt werden soll oder bereits eingeführt wurde. Für die Mitglieder dieser Gremien, die die Mitbestimmungsaufgaben zu SAP® wahrnehmen sollen, ist der Besuch dieses Seminars im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG bzw. § 46 Abs. 6 BPersVG erforderlich.

Termine und Seminarorte

Nummer:

Beginn:

Ende:

Ort:

Hotel:

 

E17-170710

Montag, 10.07.

Mittwoch, 12.07.2017

Berlin

Hotel Mondial

Platz reservieren

E17-171011

Mittwoch, 11.10.

Freitag, 13.10.2017

Hamburg

Hotel Baseler Hof

Platz reservieren

 

Infos zum Download

PDF-Datei dieser Seminarbeschreibung zum Ausdrucken

Referenten

Erfahrene EDV-Sachverständige und Rechtsanwälte

Weitere Infos

Maximale Teilnehmerzahl: 16 Teilnehmer
Seminarbeginn:
am ersten Seminartag um 13:00 Uhr
Seminarende: am letzten Seminartag um 12:00 Uhr
Teilnahmegebühr: 690 € zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer aus einem Betrieb zum selben Seminar vermindert sich die Seminargebühr um 5%.
Ab zwei Teilnehmern: 655,50 € pro Teilnehmer

Seminarablauf

Erster Seminartag:

Gemeinsames Mittagessen: 12:00 bis 13:00 Uhr
1. Seminarblock: 13:00 bis 14:30 Uhr
Kaffeepause: 14:30 bis 14:45 Uhr
2. Seminarblock: 14:45 bis 16:15 Uhr
Kaffeepause: 16:15 bis 16:30 Uhr
3. Seminarblock: 16:30 bis 18:00 Uhr

Zweiter  Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:15 Uhr
Mittagspause: 12:15 bis 13:15 Uhr
3. Seminarblock: 13:15 Uhr bis 14:45 Uhr
Kaffeepause: 14:45 bis 15:00 Uhr
4. Seminarblock: 15:00 bis 16:30 Uhr

Letzter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:00 Uhr
Seminarende mit einem gemeinsamen Mittagessen

Seminarpakete kombinieren und Kosten sparen!

Mehr Informationen hier

Sinnvoll zur Vorbereitung

Um einen Überblick über die gängigsten Systeme zur Arbeitnehmerüberwachung zu erhalten und mit den Grundlagen der gesetzlichen Regelungen des Datenschutzes sowie der Mitbestimmung vertraut gemacht zu werden, empfiehlt sich zur Vorbereitung auch der Besuch dieser Seminare:

In diesem Seminar werden die Besonderheiten hinsichtlich Gesundheitsschutz, Schulungen und Betriebsänderung bei der Einführung von SAP® behandelt. Möchten Sie etwas über die Aspkete Datenschutz und Arbeitnehmerüberwachung erfahren, ist dieses Seminar das richtige für Sie:

Paketpreise

Bei der gemeinsamen Buchung dieses Seminars mit einem oder mehreren der hier genannten Seminare für den gleichen Teilnehmer vermindern sich die Seminargebühren aller gemeinsam gebuchter Seminare um 5%. Das gilt auch für die Seminare

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf unserer Website Beratung für Betriebsräte

Vorheriges SeminarNächstes Seminar
Nach oben

© Axel Janssen, JES Janssen EDV Schulung und Beratung GmbH, Berlin 2017 - Alle Angaben, Inhalte etc. ohne Gewähr

Telefon: 030-305 24 25, Telefax: 030-305 24 22, E-Mail: mail@jes.berlin
 

Seminar1
Teilnehmerzahl 16