Themengebiete:
Seminare:
EDV-Ausschuss III
[Home]

Vorheriges SeminarNächstes Seminar
Der wirkungsvolle EDV-Ausschuss - Teil III: Mitbestimmung bei Internet- und E-Mail-Nutzung

Überwachungsmöglichkeiten, gesetzliche Regelungen, Privatnutzung

Wichtige Themen in allen Betrieben: Privatnutzung und Überwachung!

Nach der ersten Welle der Euphorie über die Möglichkeiten des Internet ist die alltägliche Nutzung dieser Technik inzwischen so selbstverständlich geworden wie das Telefonieren. Jedoch sollten alle Anwender und besonders Sie als Betriebsrat bzw. Personalrat bedenken, dass es umfassende Möglichkeiten gibt, das Verhalten der Benutzer zu überwachen – bis hin zum Mitlesen jeder versandten oder empfangenen E-Mail durch den Arbeitgeber.

Ein Arbeitgeber wird bemüht sein, eine Privatnutzung zu verhindern, wofür er auch durchaus vernünftige Gründe hat, die z. B. mit dem Telekommunikationsgesetz und dem Telemediengesetz zusammenhängen. Das rechtfertigt aber noch nicht die vollständige Überwachung des Nutzerverhaltens. Ein Problem ist auch, eine genaue Abgrenzung zwischen dienstlicher und privater Nutzung zu finden. Das gilt in besonderem Maße für den E-Mail-Verkehr, weshalb es unbedingt empfehlenswert ist, hier klare Regeln aufzustellen.

Auch für PRSeminarinhalte

Technische Grundlagen
  • Entstehung und Entwicklung des Internet
  • Technische Prinzipien im Internet: Adressierung, Paketversand und Codierung
  • Die wichtigsten Dienste: http, smtp und ftp
  • So funktioniert das World Wide Web (www)
  • Geräte und Software für die Verbindung des Firmennetzes mit dem Internet: Gateways, Router und Proxyserver
  • Gängige Browser: der Internet Explorer® und Firefox®
  • Gängige E-Mail-Server: Microsoft® Exchange® Server und Lotus® Domino® Server
  • Gängige E-Mail-Clients: Microsoft® Outlook® und Lotus® Notes®
Arbeitnehmerüberwachung
  • Überwachungsmöglichkeiten im Netz und auf den einzelnen PCs
  • Gesetzliche Grundlagen: Betriebsverfassungsgesetz, Bundesdatenschutzgesetz, Telekommunikationsgesetz und Telemediengesetz
  • Mitbestimmung über Arbeitnehmerüberwachung und Datenschutz
Internet- und E-Mail-Nutzung
  • Probleme bei der Privatnutzung durch Arbeitnehmer
  • Darf der Arbeitgeber E-Mails mitlesen? E-Mails zwischen Telefongespräch und Brief
  • Regelungsbedarf beim Betrieb eines E-Mail-Systems
  • Nützliche Adressen und Informationen für Betriebsräte
Umsetzung der Mitbestimmung
  • Wichtige Regeln für Betriebsvereinbarungen
  • Muster-Betriebsvereinbarungen

Ihr Nutzen als Betriebsrat und Personalrat

In diesem Seminar erfahren Sie, was man über das Internet und seine Funktionen wissen muss, um damit problemlos umzugehen, was wo überwacht werden kann und wie Sie die Rechte der Beschäftigten sicherstellen. Und auch über den Nutzen des Internet – z. B. für Sie als Betriebsrat – werden Sie einiges erfahren.

Sie werden nach dem Besuch des Seminars in der Lage sein, einzuschätzen, ob, wie und in welchem Umfang das Verhalten der Arbeitnehmer überwacht wird und können eine geeignete Betriebsvereinbarung abschließen, um die Arbeitnehmer vor Nachteilen zu schützen.

Wer sollte dieses Seminar besuchen

Da alle Mitglieder des Betriebsrat bzw. Personalrats über eine Betriebsvereinbarung zu diesem Thema abstimmen müssen, und das Internet überdies als Informations- und Kommunikationsmedium für alle Mitglieder der Arbeitnehmervertretung sinnvoll und nützlich ist, ist auch die Teilnahme aller an der Entscheidung beteiligten Mitglieder gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG bzw. § 46 Abs. 6 BPersVG sinnvoll.

Termine und Seminarorte

Nummer:

Beginn:

Ende:

Ort:

Hotel:

 

E03-171120

Montag, 20.11.

Mittwoch, 22.11.2017

Berlin

Hotel Mondial

Platz reservieren

 

Infos zum Download

PDF-Datei dieser Seminarbeschreibung zum Ausdrucken

Referenten

Erfahrene EDV-Sachverständige und Rechtsanwälte

Weitere Infos

Maximale Teilnehmerzahl: 16 Teilnehmer
Seminarbeginn:
am ersten Seminartag um 13:00 Uhr
Seminarende: am letzten Seminartag um 12:00 Uhr
Teilnahmegebühr: 690 € zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer aus einem Betrieb zum selben Seminar vermindert sich die Seminargebühr um 5%.
Ab zwei Teilnehmern: 655,50 € pro Teilnehmer

Seminarablauf

Erster Seminartag:

Gemeinsames Mittagessen: 12:00 bis 13:00 Uhr
1. Seminarblock: 13:00 bis 14:30 Uhr
Kaffeepause: 14:30 bis 14:45 Uhr
2. Seminarblock: 14:45 bis 16:15 Uhr
Kaffeepause: 16:15 bis 16:30 Uhr
3. Seminarblock: 16:30 bis 18:00 Uhr

Zweiter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:15 Uhr
Mittagspause: 12:15 bis 13:15 Uhr
3. Seminarblock: 13:15 Uhr bis 14:45 Uhr
Kaffeepause: 14:45 bis 15:00 Uhr
4. Seminarblock: 15:00 bis 16:30 Uhr

Letzter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:00 Uhr
Seminarende mit einem gemeinsamen Mittagessen

Seminarpakete kombinieren und Kosten sparen!

Mehr Informationen hier

Sinnvoll zur Vorbereitung

Zur Vorbereitung ist der Besuch der ersten Teile dieser Seminarreihe sinnvoll. Darin erfahren Sie die rechtlichen und technischen Grundlagen für die Mitbestimmung bei IT-, EDV- und Kommunikationssystemen:

Weiterführende Seminare

Nachdem Sie dieses Seminar besucht haben, empfiehlt sich auch der Besuch der weiterführenden Seminare dieser Seminarreihe. Darin geht es um die Frage, ob und wie bei IT-Systemen die Einhaltung einer Betriebs- bzw. Dienstvereinbarung überwacht werden kann und um den Sonderfall der Datenverarbeitung außerhalb des Betriebs, besonders in der Cloud und im Ausland:

Paketpreise

Bei der gemeinsamen Buchung dieses Seminars mit einem oder mehreren der hier genannten Seminare für den gleichen Teilnehmer vermindern sich die Seminargebühren aller gemeinsam gebuchter Seminare um 5%.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf unserer Website Beratung für Betriebsräte

Vorheriges SeminarNächstes Seminar
Nach oben

© Axel Janssen, JES Janssen EDV Schulung und Beratung GmbH, Berlin 2017 - Alle Angaben, Inhalte etc. ohne Gewähr

Telefon: 030-305 24 25, Telefax: 030-305 24 22, E-Mail: mail@jes.berlin
 

Seminar1
Teilnehmerzahl 16