Themengebiete:
Seminare:
Der neue Datenschutz
[Home]

Nächstes SeminarVorheriges Seminar
Der neue  Datenschutz: Die Datenschutz-Grundverordnung der EU und das neue Bundesdatenschutzgesetz

Konsequenzen für die betriebliche Praxis und Beteiligung des Betriebsrats

Aktuelle Änderungen und deren Auswirkungen in der betrieblichen Praxis!

Seit Mai 2016 gilt die Datenschutz-Grundverordnung der EU. Nach einer zweijährigen Übergangszeit wird sie für alle Unternehmen und Behörden in der EU ab dem 25.05.2018 verbindlich. Die nationalen Gesetzgeber sind jetzt aufgefordert, die Bestimmungen in nationale Gesetze zu übernehmen.

Das neu gefasste Bundesdatenschutzgesetz wird gemeinsam mit der Datenschutz-Grundverordnung am 25.05.2018 in Kraft treten

Daraus ergeben sich erhebliche Konsequenzen für viele Betriebe und Unternehmen. Die Arbeitnehmervertretungen haben die Aufgabe, sich hier kontrollierend und – soweit datenschutzgesetzliche Regelungen nicht ohnehin hohe Standards setzen – auch regelnd zu beteiligen. In diesem Seminar erfahren Sie, welche Konsequenzen sich aus den neuen Entwicklungen ergeben und wie Sie Ihre Aufgaben als Arbeitnehmervertretung wirkungsvoll wahrnehmen können.

Auch für PRSeminarinhalte

Die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU
  • Was ist neu, was ist anders?
  • Wann gilt die DSGVO verbindlich?
  • Welche Anforderungen werden an die verantwortlichen Stellen jetzt und in Zukunft gestellt?
  • Welche Verarbeitung von Arbeitnehmerdaten ist zulässig, welche nicht?
Aufgaben für die Arbeitnehmervertretung
  • Die Einhaltung der neuen Vorschriften überwachen
  • Änderungen bzw. Neuregelungen in bestehenden Betriebsvereinbarungen
  • Fragen, die bei künftigen Betriebsvereinbarungen berücksichtigt werden müssen
  • Sinnvolle Regelungen in Betriebsvereinbarungen

Ihr Nutzen als Betriebsrat und Personalrat

Nach dem Besuch des Seminars wissen Sie, welche wesentlichen Änderungen sich durch die Neuregelungen in der Datenschutz-Grundverordnung ergeben und wie sie sich mittelfristig auf den Datenschutz und die Aufgaben der Arbeitnehmervertretungen auswirken werden. Sie erfahren, ob und welche Regelungen in Betriebsvereinbarungen ggf. geändert werden müssen und wie Sie zukünftig Ihre Beteiligungsaufgaben in der Arbeitnehmervertretung wahrnehmen sollten.

Wer sollte dieses Seminar besuchen

Die Teilnahme an diesem Seminar ist gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG bzw. § 46 Abs. 6 BPersVG zumindest für Mitglieder im IT- bzw. EDV-Ausschuss eines Betriebsrats oder Personalrats erforderlich. Sie ist insbesondere auch für solche Mitglieder erforderlich, die am Zustandekommen von Betriebsvereinbarungen bzw. Dienstvereinbarungen über IT- oder Kommunikationssysteme beteiligt sind.

Hinweis: In diesem Seminar werden vor allem die Neuerungen und Änderungen der neuen DSGVO und des neuen BDSG gegenüber den bisherigen Bestimmungen vorgestellt. Daher sind zum Besuch dieses Seminars Grundkenntnisse über das bisherige Bundesdatenschutzgesetz wünschenswert.

Termine und Seminarorte

Nummer:

Beginn:

Ende:

Ort:

Hotel:

 

E18-180926

Mittwoch, 26.09.

Freitag, 28.09.2018

Berlin

Hotel Mondial

Platz reservieren

E18-181031

Mittwoch, 31.10.

Freitag, 02.11.2018

Berlin

Hotel Mondial

Platz reservieren

 

Infos zum Download

PDF-Datei dieser Seminarbeschreibung zum Ausdrucken

Referenten

Erfahrene Rechtsanwälte und Datenschutzexperten

Weitere Infos

Maximale Teilnehmerzahl: 16 Teilnehmer
Seminarbeginn:
am ersten Seminartag um 13:00 Uhr
Seminarende: am letzten Seminartag um 12:00 Uhr
Teilnahmegebühr: 730 € zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer aus einem Betrieb zum selben Seminar vermindert sich die Seminargebühr um 5%.
Ab zwei Teilnehmern: 693,50 € pro Teilnehmer

Seminarablauf

Erster Seminartag:

Gemeinsames Mittagessen: 12:00 bis 13:00 Uhr
1. Seminarblock: 13:00 bis 14:30 Uhr
Kaffeepause: 14:30 bis 14:45 Uhr
2. Seminarblock: 14:45 bis 16:15 Uhr
Kaffeepause: 16:15 bis 16:30 Uhr
3. Seminarblock: 16:30 bis 18:00 Uhr

Zweiter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:15 Uhr
Mittagspause: 12:15 bis 13:15 Uhr
3. Seminarblock: 13:15 Uhr bis 14:45 Uhr
Kaffeepause: 14:45 bis 15:00 Uhr
4. Seminarblock: 15:00 bis 16:30 Uhr

Letzter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:00 Uhr
Seminarende mit einem gemeinsamen Mittagessen

Seminarpakete kombinieren und Kosten sparen!

Mehr Informationen hier

Sinnvoll zur Vorbereitung:

Zur Vorbereitung ist der Besuch der ersten Teile dieser Seminarreihe sinnvoll. Darin erfahren Sie die rechtlichen und technischen Grundlagen für die Mitbestimmung bei IT-, EDV- und Kommunikationssystemen:

Außerdem sinnvoll:

Auch für die Arbeitnehmervetretungen gilt die neue DSGVO - auch sie sind “Verantwortliche” im Sinne der Verordnung. Daher müssen natürlich auch Betriebs-und Personalräte sowie Schwerbehindertenvertretungen sicherstellen, dass sie die Bestimmungen der DSGVO und des neuen BDSG einhalten. Schlimmstenfalls können Verstöße gegen Datenschutzbestimmungen grobe Pflichtverletzungen sein, die sogar eine Amtsenthebung von Mitgliedern bzw. Auflösung des Gremiums rechtfertigen könnten.

Wir haben daher ein Spezialseminar in unser Programm aufgenommen, in dem Sie erfahren, welche Regeln Sie als Mitglied und als ganzes Gremium beachten und einhalten müssen:

Paketpreise

Bei der gemeinsamen Buchung dieses Seminars mit einem oder mehreren der hier genannten Seminare für den gleichen Teilnehmer vermindern sich die Seminargebühren aller gemeinsam gebuchter Seminare um 5%.

Nächstes SeminarVorheriges Seminar
Nach oben

© Axel Janssen, JES Janssen EDV Schulung und Beratung GmbH, Berlin 2018 - Alle Angaben, Inhalte etc. ohne Gewähr

Telefon: 030-305 24 25, Telefax: 030-305 24 22, E-Mail: mail@jes.berlin
 

Seminar1
Teilnehmerzahl 16